Logo klein Niedersachen klar Logo

Welttag gegen Rassismus

Video-Statement von Bündnispartnern


Welttag gegen Rassismus  
Welttag gegen Rassismus

Am 21. März wird der „Internationale Tag gegen Rassismus“ der UN zur Erinnerung an das Massaker von Sharpeville 1960 veranstaltet. Diskriminierung aufgrund von Hautfarbe oder Herkunft ist ein wichtiges Thema. Problematisch sind auch die Verfolgung und Benachteiligung von Menschen durch kulturelle oder religiöse Unterschiede.

Der Tag wird jährlich i.R. der Internationalen Wochen gegen Rassismus ausgerichtet, in diesem Jahr vom 12. - 25. März 2018. Durch zahlreiche Veranstaltungen, 2018 allein rund 90 davon in Niedersachsen, versuchen diverse Organisationen und Einrichtungen die Bevölkerung für das Thema zu sensibilisieren.

Koordiniert wird die Aktion in Deutschland seit 2018 von der Stiftung gegen Rassismus (bis 2017: durch den Interkulturellen Rat).
Die Stiftung stellt u.a. Materialien zur Vfg., um diesen Tag in Kindergärten, Schulen oder andernorts zu begehen. Die Bedeutung ist sehr weitgehend: Auch der subtile und schleichende Rassismus im Alltag stellt ein erhebliches Problem dar. Z.B. durch Vorurteile gegenüber Andersgläubigen oder Personen mit anderer Nationalität, entsteht ein sozialer Kontrast, der die Bevölkerung stets weiter auseinander bringt. Aus diesem Grund sollen an diesem Tag starke Impulse gesetzt werden, die sich auch auf die restlichen Tage des Jahres auswirken.

Welttag gegen Rassismus

Weitere Informationen zum "Welttag gegen Rassismus" - Hintergrund, Materialien, Veranstaltungshinweise - finden Sie unter dem folgenden Link:

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln